Referenzprojekte

Bau der HS2. BOMAG Technologien sichern die höchsten Qualitätsstandards.

Mit dem Zug von London nach Glasgow in 2h 40 min.

Die Britische Bahn hat Großes vor. Auf den ersten 220 km von London Euston Station bis Birmingham könnten bereits in 10 Jahren Züge mit Tempo 360 rollen. Die hierfür notwendigen Erdbauarbeiten sollen bereits im Jahr 2025 abgeschlossen sein.

Das Vorhaben gilt als eines der größten und ambitioniertesten Infrastruktur-Projekte in der jüngeren britischen Geschichte. Es muss den aktuell höchstmöglichen bautechnischen Qualitätsansprüchen genügen und sich über den Projektverlauf weitenwickeln – heute und für morgen ganz neue Standards setzen. Der Einsatz von innovativen BOMAG Technologien und Maschinen ist somit logisch und konsequent.

 

Die Feste Fahrbahn erfordert einen nahezu setzungsfreien Untergrund.

Großbritannien ist das Mutterland des Schienenverkehrs. Im September 1825 wurde hier die erste Linie der Welt eröffnet und beim Bau der 40 Kilometer lange Strecke 64.000 steinerne Schwellen mit hölzernem Unterbau verlegt.

Dem Unterbau kommt im System Eisenbahn eine Schlüsselrolle zu. Er ist das Fundament. Die einwirkenden Kräfte durch die rasenden Züge werden zunächst auf das Gleisbett übertragen und dann über den Unterbau abgeleitet. Eine ausreichende Dimensionierung der Tragfähigkeit ist somit geboten. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Strecke durch frische Einschnitte (Troglage) oder über mit Abraum aufgeschüttete Dämme führt. Die Auswirkungen eines wenig tragfähigen Untergrundes wären verheerend. Generell gilt: je höher die Geschwindigkeit, umso höher die Belastung des Gleisbetts.

Auf fast allen neuen Schnellfahrstrecken kommt ein Oberbau aus Beton, die sogenannte Feste Fahrbahn, zum Einsatz. Die Feste Fahrbahn erfordert einen nahezu setzungsfreien Untergrund. Dies kann nur durch den Einsatz modernster Verdichtungstechnik gewährleistet werden.

Mit cleverer BOMAG Technik geht's schneller.

Die Mehrheit der hier mit dem Erdbau beauftragten Unternehmen setzen bei der flächendeckenden Verdichtungskontrolle (FDVK) auf die Ermittlung des EVIB-Wertes und gleichzeitig auf BOMAP als Kartierungs- und Datenübertragungstechnologie.

Noch auf Londoner Stadtgebiet ist bei vielen Maschinenvermietern und insbesondere auch bei der L Lynch Plant Hire & Haulage Ltd der BOMAG BW 213 DH-5 im Einsatz. Der Walzenzug ist mit TERRAMETER, dem rollenden Prüflabor für den Erdbau ausgerüstet. Das BOMAG Messsystem kann den Steifigkeitsgrad EVIB in MN/m² messen und macht sich die Wechselwirkung zwischen der Beschleunigung der vibrierenden Bandage und der Steifigkeit des Bodens zu nutze. Der Fahrer bekommt hier nicht nur eine Tendenz, sondern einen konkreten, absoluten Messwert geliefert. Er kann direkt auf den vom Auftraggeber vorgegebenen Steifigkeitsgrad hinarbeiten. Der EVIB-Wert steht dabei in einem direkten Zusammenhang mit den EV1/EV2-Werten des Lastplattendruckversuchs.

Der EVIB-Wert wird hier kontinuierlich mit einer Messdichte von nur 10 cm ermittelt und über die gesamte Bandagenbreite erhoben. So lässt sich nahezu jede Schwachstelle entdecken und die Anzahl der statischen Messungen mittels Lastplatte auf ein Minimum reduzieren. Die Situationen, in denen sich Personen für eine statische Messung mitten auf dem Baufeld und somit in einem potenziellen Gefahrenbereich bewegen müssen, können reduziert werden. Denn auch dieser Sicherheitsfaktor ist immer zu beachten: Arbeiter und Walze dürfen sich nie in die Quere kommen.

1 / 1
Es ist besonders wichtig, dass wir die Arbeiter auf der Baustelle schützen. Wenn Menschen und Baumaschinen aufeinandertreffen, bedeutet dies immer ein potenzielles Risiko. Chris Matthew, Strategic Manager, Flannery Plant Hire

Um schnell optimale Verdichtungsergebnisse zu erzielen und gleichzeitig im Projekt Kosten zu sparen, wurden die Walzenzüge von Lynch mit einem Tablet ausgerüstet. Auf diesem Tablet wurde die BOMAP App installiert. Die App zeigt die Überfahrten in Echtzeit an und zeichnet eine Live-Verdichtungskarte der Baustelle. Der Verdichtungsfortschritt wird durch ein Farbschema eindeutig visualisiert. Die Applikation funktioniert gänzlich ohne Spezialhardware und ist herstellerunabhängig einsetzbar.

BOMAG denkt „outside the box“ und bietet Lösungen an, die in der Branche ihres Gleichen suchen. Wir müssen jede Menge Daten, wie zum Beispiel die Anzahl der Überfahrten, sammeln und verwalten. Insbesondere der Einsatz von BOMAP hat dazu geführt, dass wir die Produktivität im Projekt erheblich steigern konnten. James Barden, HS2 Projects Manager; L Lynch Plant Hire & Haulage Ltd

Paint the screen green!

In nur knapp 15 Minuten waren die Walzenfahrer mit dem System vertraut. Nachdem die Zielparameter eingegeben waren, zählte nur noch eins: Wann ist die Fläche grün?

BOMAP zeigt auf einer Karte und in verschiedenen Farben den aktuellen Stand der Verdichtung an. Grüne Abschnitte bedeuten, dass die gewünschte Verdichtung erreicht wurde. Überverdichtung wird blau auf der Karte angezeigt, rot zeigt wiederum eine Unterverdichtung an.

Und auch der EVIB-Wert kann als Karte sofort angezeigt werden. Ebenso wichtig: Alle Daten, inkl. EVIB-Wert lassen sich speichern und jederzeit zu Analyse, Dokumentationen bzw. als Nachweis einer flächendeckenden Verdichtungskontrolle nutzen. Mit diesem Wissen kann im Projekt die Zahl der notwendigen Überfahrten optimiert und in Summe die Zahl der überflüssigen Überfahrten auf ein Minimum reduziert werden. Die am Bau der HS2 beteiligte Firma SCS Railways sparte so rund 25 % an Überfahrten, Kraftstoff und CO2 ein. 

1 / 1

Dank der Optionen BOMAP CONNECT und JOBLINK sowie dem „Supervisor‘s Live View Mode“ ist dann auch der Projektleiter jederzeit im Bilde. Auch wenn er nicht direkt vor Ort ist, weiß er doch genau, was auf der Baustelle passiert, was noch zu planen ist, wo die Walzenzüge noch verdichten müssen. Die Live-Daten werden über das Mobilfunknetzt übertragen. Sollte das Übertragungssignal in manchen Baustellenabschnitten zu schwach sein, lassen sich die gewonnen Werte aber auch in der App lokal zwischenspeichern. Zeitaufwendiges und kostenintensives Nacharbeiten und Nachplanen gehört somit der Vergangenheit an. Die noch nicht ausreichend verdichteten Bereiche sind von ihm sofort identifizierbar.

Dank BOMAP müssen wir definitiv weniger Nacharbeiten. Die App zeigt uns potenzielle Schwachstellen an. Steve Dunn, Southern Region Managing Director, Combined Soil Stabilisation Ltd
1 / 1

James Barden von L Lynch Plant Hire & Haulage Ltd ist stolz darauf, dass er von seinem Auftraggeber Costain für die gezeigten Leistungen im Rahmen der HS2 Main Works im Jahr 2021 gleich zweimal den Blue Award erhalten hat. Die Auszeichnung berücksichtigt nicht nur die Qualität und den Wert der Arbeit vor Ort, sondern spiegelt auch die Leistungsfähigkeit des gesamten Unternehmens wider: die Kompetenz der Mitarbeiter, die Lösungen aus dem technischen Support, das Bekenntnis zu Gesundheit und Sicherheit und natürlich auch die Qualität der Flotte. Und zu der gehören eben auch Walzenzüge von BOMAG – ausgerüstet mit TERRAMETER und BOMAP, ausgerüstet mit wegweisenden Systemen für die flächendeckende Verdichtungskontrolle (FDVK).

Einfach loslegen: Verdichtungskontrolle mit der BOMAP App

Mit BOMAP überwachen sie die Arbeitsergebnisse Ihrer Bodenverdichtung bzw. Asphaltverdichtung herstellerunabhängig und in Echtzeit. Die kostenfreie App funktioniert ohne zusätzliche Spezialhardware. Nach der Installation ist die App sofort startklar.

Mehr erfahren