Anmeldeformular schließen
Hier melden Sie sich im geschützten Bereich der BOMAG
Website (BOMAG Secured Area) an:
Benutzer:

Passwort:
Im Familiendesign der Fertiger BF 300 und BF 600 gehalten, ergänzt der vollständig neu entwickelte BF 800 mit einem Betriebsgewicht von 20 t und einer maximalen Bohlenbreite von bis zu 10 m die Fertigerpalette des Unternehmens BOMAG. Wie jede BOMAG Maschine wurde auch er vor dem Serienstart auf Baustellen rund um die Welt unter extremen Bedingungen getestet.

Mit Einbaubreiten von 2,50 m bis zu 10 m eignet sich der BF 800 ideal für mittlere bis große Bauvorhaben auf Autobahnen und Bundesstraßen. Überall dort, wo hohe Einbauleistungen erforderlich sind, also auch auf den größeren Straßenbaustellen des überörtlichen Straßennetzes und im innerstädtischen Bereich, wird der BOMAG Straßenfertiger eingesetzt. Ein echtes Multitalent, kompakt in seiner Bauweise – beeindruckend in seiner Leistungsfähigkeit. Ob als wendige Radversion oder zugkräftige Version mit Kettenantrieb, der BOMAG Fertiger BF 800 bietet dank seines 139 kW (189 PS) starken 6-Zylinder Deutz-Motors ausreichend Leistungsreserven bei geringen Lärm und Abgasemissionen. Das Maschinenmanagement ECOMODE sorgt dabei für einen intelligenten Energieeinsatz und reduziert zusätzlich Kraftstoffverbrauch und Umweltbelastung.

Die Bohle – das Herzstück
  BF 800 P (Rad) BF 800 C (Kette)
S 500 E 2,5 – 5,0 m (angebaut
bis 8,0 m)
2,5 – 5,0 m (angebaut
bis 9,0 m)
S 600 E 3,0 – 6,0 m (angebaut
bis 9,0 m)
3,0 – 6,0 m (angebaut
bis 10,0 m)


Die Bohlen verfügen standardmäßig über eine elektrische Heizung, bei der die Heizelemente in einem Aluminiumblock eingegossen und somit besonders robust und langlebig sind. Durch einen optimierten Wärmeübergang wird eine sehr homogene Wärmeverteilung in den Bohlenplatten erreicht und es werden kürzeste Aufheizzeiten garantiert. Zudem werden für die Aufheizphase bei Einbaubreiten bis 6,00 m nur 1.000 U/min (Leerlauf) und für Breiten über 6,00 m 1.400 U/min (ECOMODE) benötigt.



Die maximale Bohlenverbreiterung von bis zu 10 m mit mechanischen Anbauteilen, die ohne aufwändige Verstrebungen über schnell montierbare Schiebekupplungen angebaut werden können, garantieren kürzeste Rüstzeiten mit einem Minimum an Personal. BOMAG Einbaubohlen ermöglichen Einbaustärken von bis zu 30 cm und Dachprofileinstellungen von -2,5 % bis +4,5 %. Großzügig dimensionierte Glättblechtiefen von 40 cm und ein Gesamtgewicht der Grundbohle S 600 E von 4.200 kg (S 500 E = 3.900 kg) gewährleisten über die Stampfer- und Vibrationsaggregate ein Höchstmaß an Vorverdichtung und eine perfekte Oberflächenstruktur.

Vom Prototyp bis zur Serienmaschine
Bis zum Serienstart jeder Maschine werden bei BOMAG die Prototypen auf Baustellen rund um die Welt getestet, so auch der BOMAG Straßenfertiger BF 800: Extremtemperaturen bis 50°C, Einbau von Schotter auf staubigen Pisten, 24-Stundenbetrieb beim Einbau von Asphalt bei engen Zeitfenstern und Einbaubreiten von bis zu 10 m auf Autobahnen. Keine noch so schwierige und anspruchsvolle Aufgabe wird ausgelassen, um sicherzustellen, dass die Serienmaschine den Anforderungen der Kunden nicht nur gerecht wird, sondern ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Qualität bietet. Einbau von Schotter in Saudi-Arabien Staub, Sand und Temperaturen bis zu 50°C - Extremsituationen meistern heißt auch bis an die Grenzen zu gehen. Nicht nur die klimatischen Bedingungen waren grenzwertig, auch die mehr als hunderttausend Tonnen eingebauter Schotter stellten einen echten Härtetest dar. Einbaubreiten von 7,50 m bis 10,00 m und Einbaustärken von 16 cm für ein Schottermaterial der Körnung 0-60 mm waren so gesehen ideale Testbedingungen.

Die Materialförderung über die reversierbaren Kratzerbänder und die mit 400 mm Durchmesser großzügig bemessenen Schnecken, gesteuert über proportionale Ultraschallsensoren, sicherten einen entmischungsfreien, gleichmäßigen und zügigen Einbau. Der große Materialkübel mit einer hydraulischen Frontklappe bot genügend Kapazität für den kontinuierlichen Einbau selbst während des Wechsels des LKW.

Regelmäßige Kontrollen und Messungen durch die BOMAG Ingenieure gehörten zum Pflichtprogramm. So wurden die Drücke der Hydraulik, elektronische Ansteuerungssignale und verschiedene Temperaturen gemessen und überwacht. Ergebnis – „alles im grünen Bereich“. Unbeeindruckt von den Witterungsbedingungen und des grobkörnigen Materials bestach der BF 800 C durch seine enorme Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit.

24-Stundenbetrieb auf Brennerautobahn – A22
Im Oktober 2010 wurden bei Bozen zur Sanierung der Brennerautobahn A22 in 3,5 Tagen im 24-Stundenbetrieb ca. 14.000 t Asphalt eingebaut. Das enge Zeitfenster für die Fertigstellung des Asphalteinbaus und die damit verbundenen hohen Anforderungen an einen Straßenfertiger hinsichtlich Qualität und Produktivität waren interessante und herausfordernde Testbedingungen.

Auf über 50.000 m² wurde die vielbefahrene Transitroute mit 7 cm Asphaltbinder (AC 16 BS) und 4 cm Splittmastixasphalt (SMA 11 S) erneuert. Leider führte der Antransport des Mischguts bei dieser hochfrequentierten Straße immer wieder zu ungeplanten kürzeren, verkehrsbedingten Unterbrechungen des Einbauprozesses. Genau diese prozessbedingten Stopp-Phasen bewirken bei Fertigern ein Einsinken der Bohle in den heißen Asphaltbelag, die Folge sind Unebenheiten. Weiterhin führt das Abkühlen des Asphaltmischgutes vor der Bohle üblicherweise beim erneuten Anfahren zu erheblichen Unebenheiten in der Oberfläche. Der Einsatz des serienmäßigen BOMAG Load-Control-System ( L.C.S., 0), einer Technik zur automatischen Kontrolle der Bohlenentlastung, konnte hier die sonst unvermeidbaren Unebenheiten verhindern. Eine exzellente Ebenheit (gefordert: max. 4,0 mm auf 4,0 m, 0), sowie eine perfekte Oberflächenstruktur waren das Ergebnis der Königsdisziplin – dem Deckeneinbau. Herausforderung bestanden.

Polen – Neubau der Autobahn A2 (E 60) mit maximaler Einbaubreite von 10 m
Der Focus der Versuchsreihe auf dem Neubau-Projekt der Autobahn A2, einem Teilstück der Ost-West-Achse zwischen Warschau und Lodz, lag ganz klar auf der max. Einbaubreite von 10 m.

Der Anbau der Bohle auf 10 m war für die Mitarbeiter von BUNTE Polska ein „Kinderspiel“. Mit den neuen mechanischen Anbauteilen, die über schnell montierbare Schiebekupplungen angebaut werden können, war die Bohle in 3,0 Stunden von 6,0 m auf 10,0 m aufgerüstet – und das mit nur 2 Mann. Auch die Einbauarbeiten selbst überzeugten.

21 km Autobahnneubau, 22 Brückenbauwerke, umfangreiche Erdarbeiten, 2 Spuren für jede Fahrtrichtung – und eine Fertigstellung der Baumaßnahme vor der Fußball-Europameisterschaft Mitte nächsten Jahres.

Dafür wurde täglich 13 Stunden lang eingebaut und das sechs Tage die Woche. Gut, dass der BOMAG Straßenfertiger BF 800 C auch in puncto Bedienkomfort über einen hohen Standard verfügt.

Für den Fahrerbedienstand und die Seitenbedienstände wurde das erfolgreiche Konzept der BOMAG Straßenfertiger BF 300 und BF 600 weiter optimiert. Das intuitiv zu verstehende Bedienpult ist drehbar und verfügt über modernste Technologien, die aber trotzdem den heutigen Anforderungen an den harten Baustellenalltag mehr als gerecht werden. Der Fahrerstand zeichnet sich durch das patentierte SideView-System aus. Sitz und Bedienpult bilden eine vielfältig einstellbare Einheit. So lässt sich der gesamte Bedienstand seitlich bis zu einem Überstand von 60 cm verschieben. Vorteil: der Fahrer behält permanent eine perfekte Sicht auf alle erforderlichen Punkte und bleibt zu jedem Zeitpunkt durch die hochwertige Dachkonstruktion vor Witterungseinflüssen geschützt.

Ergebnis der monatelangen intensiven Tests: Der BOMAG Straßenfertiger BF 800 meistert extremste Wetterbedingungen und härteste Einsatzkonditionen, er überzeugt durch hohe Vorverdichtung, perfekte Oberflächenstruktur und schnelle Umrüstung auf maximale Einbaubreite. Zudem besticht er durch intuitive Bedienung und hohen Bedienerkomfort.
 
 
BF 800 bei der Sanierung der Brennerautobahn
 
Höchstmaß an Vorverdichtung und eine perfekte Oberflächenstruktur
 
Einbau von Schottermaterial bei 50°C in Saudi-Arabien
 
Perfekte Oberflächenstruktur auf 10 m Einbaubreite mit dem BOMAG Fertiger BF 800
 
Zufriedene BOMAG Prüfingenieure und die Einbaumannschaft
 
Asphalteinbau 24 Stunden lang – auch bei Nacht
 
Perfekte Oberflächenstruktur dank L.C.S.
 
BOMAG Load-Control-System
 
BF 800 – Umrüstung auf maximale Einbaubreite 10 m kein Problem
 
Intuitiv zu verstehende Bedienpulte – eine echte Erleichterung für den Fahrer
 
Intuitiv zu verstehende Bedienpulte – eine echte Erleichterung für den Fahrer
© 1997 - 2018 BOMAG GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Verwendung von Cookies Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet BOMAG Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen