Anmeldeformular schließen
Hier melden Sie sich im geschützten Bereich der BOMAG
Website (BOMAG Secured Area) an:
Benutzer:

Passwort:

Verkaufsstart der Kompaktfräse BM 500/15 und der BOMAG Fräswalzen für die 500 mm - Klasse

Auf der diesjährigen SAMOTER startet der Baumaschinenhersteller BOMAG den Verkauf der neuen Kompaktfräse BM 500/15 und der BOMAG Fräswalzen für Fremdfabrikate der 500 mm – Klasse der Kaltfräsen.

Ein Highlight auf dem Stand D6-L6 in Halle 7b ist der Verkaufsstart der erstmals auf der bauma 2010 als Prototyp gezeigten Kompaktfräse BM 500/15. Die neue „Kleine“ hat alles, was eine Kompaktfräse haben muss, um eine echte BOMAG zu sein: Innovative Technologie, Robustheit und Langlebigkeit, beste Verarbeitungsqualität und intelligente Detaillösungen. Besonders hervorstechend sind ihre innovative Walzentechnologie und ein vollkommen neues Bedienkonzept. Die BM 500/15 ist die erste Kompaktfräse, die den Bediener wirklich in den Mittelpunkt stellt. Er kann sämtliche Arbeiten im Sitzen ausführen, bequem, komfortabel, sicher und ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen durch falsche Sitzhaltung oder Dauerbelastung durch Vibration. Denn der gesamte Arbeitsplatz inklusive aller Bedienelemente ist vibrationsisoliert. Alle Funktionen sind im Sitzen erreichbar und ein um 45 Grad schwenkbarer Sitz sorgt für optimale Sicht, sei es auf den Lade-Lkw oder die Fräskante. Hinzu kommen ein selbsterklärendes Bedienkonzept, Bedienungshilfen, ein optionales Wetterschutzdach, großzügige Stauräume und vieles mehr.

Innovative Fräswalzentechnologie
Drei Jahre Grundlagenforschung resultieren in einer breiten Auswahl an Schnellwechsel-Fräswalzen für die BM 500/15 und einem schnelleren Wechselvorgang. Die BOMAG Fräswalzen verfügen über eine innovative Geometrie. Die optimale Anordnung der Werkezuge sorgt für ein homogenes, vibrationsarmes Anschneiden. Aufgrund der großen Mantelstärke verhält sich die Fräswalze zudem wie ein Schwungrad und gibt erheblich weniger Vibrationen an die Maschine weiter als eine herkömmliche Walze. Die spezielle Geometrie der Randmeißel erzeugt eine glatte Schnittkante mit minimierten Ausbrüchen. Neue Seitenschneider schützen bei Kurvenfahrten das Mantelrohr und verhindern das Abschleifen der Halter im Randbereich. Von BOMAG eigens entwickelte Meißelhalter sitzen in präzise gefrästen Taschen und übertragen dadurch nicht nur die Kraft besser sondern bieten aufgrund ihrer präzisen Positionierung auch eine höhere Standzeit als handelsübliche Meißelhalter. Die Meißel selber lassen sich schnell und einfach von hinten austreiben. Das Resultat für den gesamten Arbeitsprozess: höhere Langlebigkeit der Maschine, reduzierte Nebenarbeiten, weniger Reparaturkosten und höhere Verfügbarkeit. Aus diesem Grund bietet BOMAG die vom Unternehmen neu entwickelten Fräswalzen nicht nur für die eigene BM 500/15 an, sondern auch für Kompaktfräsen anderer Hersteller in der 500 mm – Klasse. Erhältlich sind ab dem Frühjahr zunächst der Fräswalzentyp 500 mm LA15 und der Fräswalzentyp POWER DRUM 500 mm LA 20.
 
 
 
Verkaufsstart der Kompaktfräse BM 500/15

 
Allrounder für Kompaktfräsen der 500 mm-Klasse, die BOMAG Fräswalze 500 mm LA15
© 1997 - 2018 BOMAG GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Verwendung von Cookies Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet BOMAG Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in den Cookie-Hinweisen